Freiwillige Feuerwehr Bühl Abteilung Weitenung

Aktuelles


Bilder


Keine Bilder vorhanden

Rauchentwicklung im Industriegebiet in Weitenung entpuppt sich als Jahreshautprobe der Feuerwehr


Am Samstag, den 17.11.2018 fand die jährliche Spätjahreshauptübung der FFW Bühl, Abteilung Weitenung, unter den Augen des stellvertretenden Kommandanten der Stadt Bühl, Frank Ruschmann statt. Um 14.00 Uhr wurden die Kameradinnen und Kameraden über die Funkmeldeempfänger zu einer Rauchentwicklung in einer Lagerhalle im Mühlgut alarmiert. Erschwerend kam hinzu, dass mehrere Angestellte die Räumlichkeiten nicht mehr rechtzeitig verlassen konnten.

Bei Ankunft des Löschfahrzeugs war dichter Rauch innerhalb der Halle wahrnehmbar. Aufgrund von verschlossenen Türen verschafften sich die Feuerwehrleute mit dem hydraulischen Rettungsgerät Zugang zum Gebäude. Nachdem die Schläuche verlegt waren, begab sich der Angriffstrupp unter Atemschutz ins Gebäude. In Folge der Suchmaßnahmen konnte bereits nach wenigen Minuten die erste bewusstlose Person nach draußen gebracht werden. Die Größe und die zum Teil belegte Lagerfläche stellten die Atemschutzgeräteträger vor eine große Herausforderung. Das Absuchen von großen Flächen und eine nicht vorhandene Sicht, sind unter Atemschutz sehr zeitintensiv und erfordern im Ernstfall höchste Konzentration. Die mit dem Mannschaftstransportwagen nachrückenden Kräfte sicherten die Einsatzstelle ab und errichteten zum Schutz der benachbarten Gebäude zwei Riegelstellungen. Zudem kümmerten sie sich um die verletzten Personen. Im Fortlauf des Einsatzes wurde ein Hochleistungslüfter zur Entrauchung und der damit verbesserten Sicht der eingesetzten Atemschutztrupps in Stellung gebracht. Insgesamt wurden zwei verletzte Personen aus den verrauchten Räumlichkeiten gerettet. Nachdem alle Aufgaben ruhig, konzentriert und routiniert abgearbeitet waren, hieß es „Einsatzende“. Bei der anschließenden Abschlussbesprechung erläuterte Abteilungskommandant Axel Becker den zahlreich erschienenen Bürgern das abgearbeitete Szenario. Mit der Leistung der Kameraden zeigte sich auch Ruschmann zufrieden. Ebenso war er von der Vielzahl der erschienenen Bürger beeindruckt. Ortsvorsteher Daniel Fritz bedankte sich für den Einsatz der Feuerwehr und stellte die Mannschaftsstärke der Weitenunger Wehr in den Vordergrund.